Velocidade Online

Mundial - WTCC

WTCC 2017

Sábado, 09 Dezembro 2017 08:59 | Actualizado em Sexta, 14 Dezembro 2018 11:43

WTCC NÜRBURGRING NORDSCHLEIFE BEST DRIVER TROPHY GOES TO POLESTAR CYAN RACING DUO
 

*Combined performance of Björk and Catsburg earns top award
*Prize in recognition of dominant display at WTCC Race of Germany
*Catsburg attends Essen Motor Show presentation basking in world title double joy

FIA World Touring Car Championship promoter Eurosport Events has broken with tradition by awarding the prestigious WTCC Nürburgring Nordschleife Best Driver Trophy to not one but two drivers after Polestar Cyan Racing’s factory duo, Thed Björk and Nicky Catsburg, tamed planet earth’s toughest race track in spectacular fashion back in May.

Recently crowned FIA World Touring Car champion* Björk won the Opening Race on the 25.378-kilometre Nürburgring Nordschleife with Catsburg following suit in the Main Race, which took place in front of an estimated 200,000 spectators during the 24h-Rennen weekend.

Catsburg’s victory gave him a two-point world championship lead at the time, while the Dutchman also picked up the TAG Heuer Best Lap Trophy for the fastest race lap of all. Björk, Catsburg and Girolami combined to win the Manufacturers Against the Clock time trial for Team Volvo Polestar as the make out-scored rival Honda by 30 points in what would prove to be a pivotal moment in the race to win the FIA World Touring Car Championship for Manufacturers*.

“It was an amazing race to win, such a demanding track,” said Swede Björk. “The car worked really well so I could keep pushing and slipstreaming on the straight. I was really happy to win at the time and for Nicky and myself to receive this recognition is fantastic, seven days after our world title double in Qatar.”

Catsburg, who received the trophy from the WTCC’s Eric Nève, added: “The Main Race was the focus so it was important to get the perfect set-up in the Opening Race and not do any damage. It was awesome racing in front of all those fans. Winning at such an awesome track as the Nordschleife meant a lot and taking the lead of the championship was the goal so it was a very satisfying weekend.”

Alexander Murdzevski Schedvin, Head of Motorsport at Polestar, said: “The Nürburgring Nordschleife is the ultimate test of car and driver and the setting of a significant event for Polestar after we established a new lap record with the Volvo S60 Polestar road car in 2016. For our drivers to receive this award is fantastic and testament to all the brilliant work behind the scenes. It completes an amazing seven days, which began with a double FIA World Touring Car title triumph in Qatar.”

Thed Björk and Nicky Catsburg follow José María López (2016) and Hugo Valente (2015) as winners of WTCC Nürburgring Nordschleife Best Driver Trophy. The striking bronze trophy, which was presented to Catsburg on the ADAC stand on the final Friday (8 December) of the Essen Motor Show will be put on display at Cyan Racing’s headquarters in Gothenburg, Sweden.

*Subject to final confirmation by the FIA

Fahrerduo von Polestar Cyan Racing als beste WTCC Piloten auf der Nürburgring-Nordschleife geehrt
* Herausragende Gesamtleistung Grund für Auszeichnung von Björk und Catsburg
* Trophäe als Anerkennung für dominantes Auftreten bei den WTCC Rennen von Deutschland
* Catsburg nach doppeltem WM-Titelgewinn für Volvo zu Gast bei der Essen Motor Show

Eurosport Events als Promoter der FIA Tourenwagen-WM hat mit einer Tradition gebrochen: Die prestigeträchtige Trophäe für den besten WTCC Piloten auf der Nürburgring-Nordschleife geht in diesem Jahr nicht an einen, sondern gleich an zwei Fahrer. Thed Björk und Nicky Catsburg vom Volvo-Werksteam Polestar Cyan Racing hatten die wohl schwierigste Rennstrecke der Welt im Mai 2017 auf spektakuläre Art und Weise bezwungen.

Björk, der sich erst kürzlich zum FIA Tourenwagen-Weltmeister* gekrönt hat, war im Eröffnungsrennen auf der 25,378 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife siegreich gewesen. Sein Teamkollege Catsburg gewann daraufhin das Hauptrennen. Die Veranstaltung wurde am Rande des berühmten 24-Stunden-Rennens vor einem Publikum von geschätzt 200.000 Zuschauern abgehalten.

Mit seinem Sieg auf der Nürburgring-Nordschleife eroberte Catsburg um zwei Punkte die Führung in der WM-Gesamtwertung. Der Niederländer gewann auch den TAG Heuer Pokal für die schnellste Rennrunde. Gemeinsam erzielten Björk, Catsburg und Néstor Girolami für Volvo Polestar den Sieg im Mannschaftszeitfahren Manufacturers Against the Clock (MAC3) und nahmen ihrem Rivalen Honda am Nürburgring insgesamt 30 Punkte ab – ein entscheidender Moment im Kampf um den Gewinn der Herstellerwertung in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017*.

„Es war absolut herausragend, dieses Rennen zu gewinnen. Die Nordschleife ist eine so anspruchsvolle Strecke“, sagte Björk. „Das Auto hat wirklich gut funktioniert. Ich konnte ständig Druck ausüben und auf den Geraden den Windschatten nutzen. Ich habe mich außerordentlich über diesen Sieg gefreut. Dass Nicky und ich nun diese Auszeichnung erhalten, ist fantastisch – und das nur sieben Tag nach unserem doppelten WM-Titelgewinn in Katar.“

Catsburg fügte hinzu: „Mein Fokus lag auf dem Hauptrennen. Daher war es wichtig, im Eröffnungsrennen das perfekte Set-up zu erwischen und das Auto dabei nicht zu beschädigen. Wir hatten klasse Racing vor diesen vielen Fans. Es bedeutete mir sehr viel, auf der Nürburgring-Nordschleife, dieser unglaublichen Rennstrecke zu gewinnen. Den Spitzenplatz in der Fahrerwertung zu erobern hatten wir uns für das Wochenende zum Ziel gesetzt. Insgesamt verlief die Veranstaltung also sehr zufriedenstellend für uns.“

Auch Alexander Murdzevski Schedvin als Motorsport-Leiter bei Polestar zieht ein positives Fazit. Er meint: „Die Nürburgring-Nordschleife ist der ultimative Test für Fahrer und Fahrzeug. Für Polestar ist es zudem ein bedeutsamer Ort, nachdem wir dort 2016 mit der Straßenversion des Volvo S60 einen neuen Rundenrekord aufgestellt hatten. Es ist fantastisch, dass unsere Fahrer nun diese Auszeichnung erhalten. Das zeugt von der hervorragenden Arbeit hinter den Kulissen und rundet die vergangenen sieben Tage seit dem WM-Titelgewinn in Katar, die wirklich außergewöhnlich waren, ideal ab.“

Thed Björk und Nicky Catsburg sind als Preisträger die Nachfolger von José María López (2016) und Hugo Valente (2015), die vor ihnen die Trophäe für den besten WTCC Piloten auf der Nürburgring-Nordschleife erhalten hatten. Der Bronze-Pokal, der Catsburg am Abschlussfreitag der Essen Motor Show (8. Dezember 2017) am ADAC-Stand überreicht wurde, soll im Hauptquartier von Cyan Racing in Göteborg in Schweden ausgestellt werden.

 *Finale Bestätigung durch die FIA steht noch aus

 
WTCC Nicky Catsburg-jpeg WTCC Nicky Catsburg and Eric Neve 01-jpeg WTCC Nicky Catsburg and Eric Neve 02-jpeg
 

 
WTCC Nicky Catsburg 01-jpg WTCC Nicky Catsburg 02-jpg WTCC Nicky Catsburg 03-jpg
 
 
WTCC Thed Bjork 01-jpg WTCC Thed Bjork 02-jpg WTCC Thed Bjork 03-jpg
 


Facebook
Facebook
Visitas
Visitantes em linha
contador gratuito de visitas Total de visitas
Contacte-nos